Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte
Ein starkes Immunsystem ist das beste Schutzschild gegen Infektionskrankheiten. Aber Dauerstress, wenig Schlaf und Bewegungsmangel können unsere Abwehr schwächen. Deshalb ist ein gesunder Lebensstil hilfreich, um das ganze Jahre möglichst gut gegen Grippe, Erkältungen & Co. gewappnet zu sein. Wir haben sieben Tipps für Sie:

So funktioniert das Immunsystem
Kurz gesagt: Es ist ein ausgeklügeltes System zur körpereigenen Abwehr gegenüber Schadstoffen, Viren, Bakterien oder Pilzen. Man könnte es auch als „Körperpolizei“ bezeichnen, die uns vor Eindringlingen schützt. Das klappt leider nicht immer, aber ein starkes Immunsystem hilft dabei, weniger anfällig zu sein.

Drei erstaunliche Zahlen über das Immunsystem:
Das Knochenmark produziert pro Sekunde etwa eine Million weiße Blutkörperchen, die sogenannten Leukozyten. Diese natürlichen Antikörper machen zwar nur etwa ein Prozent aller Blutzellen aus, sind aber wesentlich für unsere Körperabwehr und schützen uns vor Viren und Co.

Rund 80 Prozent der Immunzellen werden im Verdauungstrakt produziert.
Das Lymphsystem, das dazu dient uns gesund zu halten, hat eine Länge von 48 Kilometern. Das körpereigene Reinigungs- und Transportsystem ist unter anderem dafür da, Krankheitserreger hinaus zu befördern.

Effektive Tipps, um die Abwehrkräfte zu stärken
1. Gönnen Sie Ihrem Körper sieben bis acht Stunden Schlaf, um das Immunsystem zu stärken. Denn wer sich keine erholsame Nachtruhe gönnt, ist anfälliger für Bakterien und Viren.

2. Bewege Sie sich täglich an der frischen Luft. Sonnenlicht und Sauerstoff bringen das Immunsystem dazu, vermehrt Abwehrzellen zu produzieren.

3. Trinken: 1,5 – 2 Liter täglich. Der Körper besteht aus ca. 50-60% aus Wasser und benötigt für seine täglichen Stoffwechselvorgänge ausreichend Flüssigkeit.

4. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung. Täglich sollten Sie zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse verzehren. Diese liefern wichtige Nährstoffe für ein gestärktes Immunsystem.

5. Achten Sie auf die richtige Handhygiene. Waschen Sie regelmäßig gründlich Ihre Hände und versuchen Sie, sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen. So unterbrechen Sie einen typischen Transportweg für Erreger. Ist kein Waschbecken in der Nähe, sind desinfizierende Handgele oder Desinfektionstücher eine Alternative.

6. Dauerstress kann das Immunsystem schwächen. Wenn Anzeichen wie Kopfschmerzen, Verspannungen, kalte Füße und Hände, Zähneknirschen oder Verdauungsprobleme ohne erkennbare Ursache auftreten, sollten Sie dringend für mehr Entspannung und Ausgleich im Alltag sorgen.

7. Verzichten Sie, wenn möglich, auf Zigaretten. Denn Rauchen schadet der Körperabwehr. So fanden US-amerikanische Forscher der University of Louisville heraus, dass ein Großteil der weißen Blutkörperchen, die sogenannten Neutrophilen, unter Nikotineinfluss nicht mehr richtig arbeiten kann. Für das Immunsystem spielen sie aber eine wichtige Rolle: Neutrophile spüren Bakterien auf und vernichten sie. Funktioniert das nicht mehr so gut, sind Betroffene anfälliger für Infektionskrankheiten.

Passend dazu bietet die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland kostenfreie Online-Seminare „Essen mit Abwehrkraft“ an. Hier erfahren Sie, wie Sie mit der richtigen Lebensmittelauswahl das Immunsystem unterstützen und gesund bleiben! Teilnehmen kann jeder, der ein Handy, Tablet oder einen PC mit stabiler Internetverbindung besitzt.

Panorama

Am Anfang war es noch Spaß!

Die Aktiven aus Vicht sehen nach der Flutkatastrophe positiver in die Zukunft. „Wir werden für die Kampagne 2023/24 wieder alle Aktiven in Uniformen haben!“, weiß Alexander Kaul.
Weiterlesen »
Panorama

Elf Fragen an Wolf Schneider

Die Firma Zinnhannes ist zweifelsohne jedem Vereinsverantwortlichen bekannt: Seit über 50 Jahren, genauer gesagt seit dem Jahr 1969, steht sie für handwerkliches Können, Kreativität und Wirtschaftlichkeit.
Weiterlesen »

Neue Wertungsrichter der RKK

Ich heiße: Rebecca Bungarten Meine Freunde nennen mich: Beccy Geboren am: 18.November 1982 Mein Sternzeichen ist: Skorpion Ich wohne in: Niederbreitbach Familie: verheiratet, 2 Kinder
Weiterlesen »
Aus dem Verband

Der neue RKK-Ehrenorden

Im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde der neue RKK-Ehrenorden vorgestellt. Im Vergleich zu den bisherigen Auszeichnungen gibt es einige wesentliche Änderungen.
Weiterlesen »