Ehrungen bei der KG „Bunte Kuh“ Walporzheim

Seit Bestehen des Karnevalsverein, der KG „Bunte Kuh“ Walporzheim, werden verdiente Mitglieder der Gesellschaft, für ihre Dienste und Aktivitäten geehrt. Dafür bedankt sich die Karnevalsgesellschaft mit einer ihrer höchsten Ehrung, die sie aussprechen kann. Der Ernennung zum Senator / Senatorin auf Lebenszeit, bzw. der Ernennung zum Ehrensenator / Ehrensenatorin auf Lebenszeit. Diese Ehrungen erfolgten in diesem Jahr, im Rahmen einer Weihnachtsfeier der Karnevalsgesellschaft.

Bevor es jedoch zu den vorgenannten Ehrungen durch den Senatssprecher Addi Ahrend kam, ergriff Sitzungspräsident Stefan Jacobs das Mikrofon und ehrte Elisabeth und Sergio Osmani für 20jährige Mitgliedschaft bei der KG „Bunte Kuh“ Walporzheim e.V. 1953 und bedankte sich für deren Einsatz.

Geehrt wurden dann durch den Senatssprecher Addi Ahrend drei Mitglieder, die z.T. bereits über 40 Jahre in der KG tätig sind!

Zum Senator auf Lebenszeit wurden ernannt: Michael Knickmeier. Er ist seit 2008 Mitglied der Gesellschaft. Seit 2009 ist er im Vorstand der KG tätig, mit unterschiedlichen Funktionen. Seit 2010 ist er im Elferrat, den er seit 2019 als Vorsitzender führt. 2018 erlebte der Soldat aus dem Emsland, einen seiner Höhepunkte im karnevalistischen Leben; er wurde Karnevalsprinz der KG. Er wurde 2018 für seine 10-jährige Mitgliedschaft geehrt und erhielt 2023 die Ehrenmedaille in Bronze, von der Rheinischen Karnevals Kooperation.

Zu Ehrensenatorin/ Ehrensenator auf Lebenszeit wurden ernannt: Angelika Groß und Karl Knieps

Angelika Groß ist seit 1979 in der KG. Sie war vielfältig hier tätig, unter anderem trat sie als das „et Bärb vom Hühnerhof“, – bereits in den 1990er Jahren, neben ihrem Mann, – dem Höhnerköttels – Lambert, in der Bütt auf. Durch ihn fand „Et Bärb“, ihren Weg aus Bonn zu uns ins Dorf. Unser langjähriger Ehrensitzungspräsident Paul Groß lockte sie an die Ahr, wo sie unserem Charme erlag.
Sie wurde 1997, als erste amtierende, allein regierende Karnevalsprinzessin des Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler, proklamiert. Neben zahlreichen Vorstandsarbeiten trat sie 1998 dem Elferrat bei, dem sie bis 2011 die Treue hielt. 2006 erhielt sie die Verdienstmedaille in Bronze, vom RKK; 2007 wurde sie zur Senatorin auf Lebenszeit ernannt. Es folgten Ehrungen für ihr 10, 30 und 40jähriges, aktives Handeln für die KG. Seit 2020 bearbeitet sie unsere Chronik,- und sorgt dafür, dass unserer Historie nie vergessen wird. 2022 wurde ihr 25jähriges Prinzessinnen – Jubiläum gewürdigt und sie geehrt!

Karl Knieps war und ist als Karnevalist eigentlich immer da – man sah, hörte und lachte mit ihm.
Bereits mit 12 Jahren war er 1972 bei unserer ersten Kindersitzung, als „enn Walbeze Jong“ in der Bütt. Es folgten weitere Auftritte im zarten Kindesalter, u.a. auch als Funkenmajor oder Sitzungspräsident auf den Kindersitzungen. Was der kleine Jeck kann,- klappt beim großen Jeck schon lange! So sah und hörte man ihn über Jahrzehnte, auf den großen Sitzungen, in vielerlei Gestalt, in der Bütt´. Auch als Nikolaus begeistert er seit Jahren die großen und kleinen Mitglieder der KG. Seit 1979 ist der 63-jährige Karnevalist bei der KG. Er ist seit 2008 Mitglied im Elferrat und wurde auch in diesem Jahr Karnevalsprinz in einem Prinzenpaar, zusammen mit seiner Ehefrau Astrid. 2009 erhielt er die Ehrung für seine 30-jährige- und 2019 für seine 40,-jährige, aktive Teilnahme am Walbeze Karneval. Seit 2013 ist er einer unser Zugleiter bei den Karnevalsumzügen.

2016 wurde er zum Senator auf Lebenszeit ernannt. Im Jahr 2017 wurde er mit der Verdienstmedaille des RKK, in Silber geehrt!

RKK - dein Bundesverband

Hier spricht der Diak(l)on

Willibert Pauels, einer der herausragenden Redner im Kölner Karneval!

Passend zum Beginn der neuen Bundesliga-Session widmet sich der beliebte Büttenredner heute dem Thema "Fußball"
Weiterlesen »

Getanzt wird auch ohne Musik

1. Essele-Cup in Sankt Augustin KG Blau-Wieße Essele Menden e.V. - die Halle ist proppenvoll und auch das Publikum ist motiviert und spart nicht mit jubelndem Beifall.

„Endlich widder danze“
Weiterlesen »