Erwin Rüddel zeichnete Karnevalisten aus

Der Regionalbeauftragte der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) Erwin Rüddel brachte es auf den Punkt: „Der Verein hat es über Jahre geschafft, Idealisten für den Karneval zu gewinnen und hat damit auch einen wichtigen Beitrag geleistet für den Zusammenhalt im Dorf und in unserer Heimat. Denn Karneval ist, wie sich hier beeindruckend zeigt, ein wichtiges Bindeglied für die Menschen in unserer zum rheinischen Westerwald zählenden Heimat und trägt wesentlich zum Zusammenhalt in der Gesellschaft bei.“

Auch ein Anlass dafür, dass Präsident Rolf Hähn sowie 1. Vorsitzender Markus Pott mit Urkunde und Ehrenbanner der RKK gewürdigt wurden. Zwei weiteren Aktiven der KG „Ewig Jung“ wurden zudem hochrangige RKK-Auszeichnungen verliehen. „Hans-Peter Koch gehört seit 1968 dem Elferrat an und ist seit 55 Jahren aktiv in der KG tätig, wobei er jahrelang im Vorstand verschiedene Aufgaben begleitete. 2014, zum 66-jährigen Jubiläum, stellte er mit seiner Gattin Margot, das Prinzenpaar. Zudem hat Hans-Peter in seinem Lokal der KG Heimat gegeben“, betonte Erwin Rüddel und zeichnete Hans-Peter Koch mit RKK „Gold am Bande“ aus.

Die Auszeichnung „Silber am Bande“, erhielt Friedhelm Engels vom RKK-Regionalbeauftragten. Engels gehört seit 1989 zum Elferrat und ist entsprechend 34 Jahre in der KG „Ewig Jung“ aktiv. Mit seiner Ehefrau Marlene stellte Friedhelm Engels, zum 50-jährigen Jubiläum, 1999, das Prinzenpaar. „Unter Friedhelm hat sich die KG neu aufgestellt, er hat den Verein wesentlich organisatorisch und handwerklich geprägt. Mit ihm verbunden ist zudem die Verlagerung von Schöneberg ins Bürgerhaus“, konstatierte Erwin Rüddel.

RKK - dein Bundesverband

Hier spricht der Diak(l)on

Willibert Pauels, einer der herausragenden Redner im Kölner Karneval!

Passend zum Beginn der neuen Bundesliga-Session widmet sich der beliebte Büttenredner heute dem Thema "Fußball"
Weiterlesen »

Getanzt wird auch ohne Musik

1. Essele-Cup in Sankt Augustin KG Blau-Wieße Essele Menden e.V. - die Halle ist proppenvoll und auch das Publikum ist motiviert und spart nicht mit jubelndem Beifall.

„Endlich widder danze“
Weiterlesen »