Aufschwung für das Ehrenamt

Schätzungen zufolge engagieren sich rund 31 Millionen Menschen in Deutschland ehrenamtlich. Die Bereiche sind ebenso vielfältig wie der Grad des Engagements. Eine der Lehren aus der Corona-Pandemie muss sein: Das Ehrenamt ist wichtiger denn je. Insbesondere vor dem Hinter-grund der großen Kraftanstrengungen, die gesellschaftlich und leider auch finanziell erforderlich sind, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen.

In der Realität bedeutet das Ehrenamt häufig viel Amt und wenig Ehre. Ehrenamt ist Arbeit, die nicht bezahlt wird. Ehrenarbeit ist aber Arbeit, die unbezahlbar ist.

Wenn das Ehrenamt nicht hinreichend gewürdigt wird, dann besteht die große Gefahr, dass das großartige Engagement der Menschen zurückgeht. Dem möchte der Bundesverband RKK entgegenwirken.
Mit der Initiative „Aufschwung für das Ehrenamt“ möchten wir bestehendes Ehrenamt stärken und weitere Menschen motivieren, sich ebenfalls für die Allgemeinheit einzubringen.

RKK & FEN Kooperation

Weitere Artikel

Karnevalseröffnung in Igel

Ein Leben ohne Karneval ist möglich, aber sinnlos - Igeler Carneval-Verein e.V. eröffnet die Karnevalssaison 2021/2022 gemeinsam mit der Coverband "Kölsche Jung". Ein Abend mit Kölsche Songs, Neue Deutsche Welle und vieles mehr.
Weiterlesen »

Aufschwung für das Ehrenamt

RKK Inititative für den Rentenpunkt. Ehrenamt muss gestärkt werden und Menschen motiviert, sich für die Allgemeinheit einzubringen. Mit unserer Initiative möchten wir weitere Menschen für die ehrenamtliche Arbeit motivieren.
Weiterlesen »

Hermann Krupp mit RKK-Sonderorden geehrt

Der Schwerdonnerstag stellt den Auftakt des Straßenkarnevals dar, ausser in diesem Jahr. Ohne eine karnevalistische Aktivität wollte Hans Mayer diesen Tag jedoch nicht verstreichen lassen und verlieh des RKK-Sonderorden an Hermann Krupp.
Weiterlesen »