RKK verurteilt Angriffskrieg

Im Rahmen der jüngsten Sitzung gedachte der Vorstand der Rheinischen Karnevals-Korporationen den Opfern des fürchterlichen Krieges in der Ukraine.  „Wir verurteilen diesen Angriffskrieg ausdrücklich. Er ist unvereinbar mit den Werten, für die der Karneval steht“, so RKK-Präsident Hans Mayer. Der Dachverband hat daher einstimmig beschlossen, in Frühjahr keine eigenen RKK-Veranstaltungen durchzuführen, wie z.B. die beliebte RKK-Gala. Der Vorstand begrüßt es ausdrücklich, dass viele der Mitgliedsvereine Friedensdemonstrationen oder Hilfsaktionen organisiert haben.

Kriegerische Auseinandersetzungen widersprechen den elementaren Werten des Karnevals, wie z.B. Freiheit, Gleichheit und Toleranz. Es gelte, die Demokratie in Europa zu verteidigen und notleidenden Menschen zu helfen, so die RKK-Vorstandsmitglieder.

Pressemitteilung RKK-Deutschland vom 08.03.2022

RKK - dein Bundesverband
Aus den Bezirken

KG Bunte Kuh zu Gast bei Freunden

Traditionelles Sitzungsprogramm und eine gekonnte Unterhaltungsshow am Rhein! Der Hofstaat besuchte die Sitzungen der „Großen Karnevalsgesellschaft" in Remagen und der „Rot-Weißen Husaren“ in Andernach.
Weiterlesen »
Aus den Bezirken

Tollitätenempfang in Walporzheim

Das "Bit am Niedertor" wurde wieder zum großen Tollitätenempfang im Karnevalsjahr 2023. Die KG „Bunte Kuh“ begrüßte einige Abordnungen aus der Region und luden zu fröhliche Stunden ein.
Weiterlesen »
Aus den Bezirken

Stimmung, Show und Emotionen

KCSK Simmern feiert seinen 50. Geburtstag im "Gürzenich des Westerwalds" mit flotten Garde- und Schautänze, witzig-lustige Büttenreden, sprachgewaltige Tollitäten und Momenten voller Emotionen.
Weiterlesen »