RKK trauert

Als gäbe es derzeit nicht schon genug traurige Nachrichten: Bei einem Karneval-Event im belgischen Strépy-Bracquegnies ist es zu einem schrecklichen Vorfall gekommen. Sechs Menschen starben, mehr als 37 Menschen wurden verletzt, als ein Auto in die Menge steuerte.
Die Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) sind entsetzt über diese fürchterliche Tat. Die RKK trauert um die Opfer: “Unser tiefes Mitgefühl gilt den Familien und Freunden”, so RKK-Präsident Hans Mayer.
Pressemitteilung RKK-Deutschland vom 20.03.2022
RKK - dein Bundesverband
News Ticker

Turniersaison gestartet!

„Endlich wieder Tanzturnier!“ Viele fröhliche Gesichter im Westerwald - beim ersten großen Tanzsportereignis des Jahres 2022 in der RKK!

Die Siegerlisten sind auch schon veröffentlicht.
Weiterlesen »
Aus den Bezirken

Baum gepflanzt

Eine stattliche Zierkirsche - wer im Park des Martinsschlosses am Rhein spazieren geht, kann ihn entdecken: den Baum, den das Carneval Comité Oberlahnstein jetzt der Stadt Lahnstein im Rahmen der großen Baumpaten-Aktion gespendet hat.
Weiterlesen »

Blau-Weiß bringt’s

Trierer Karnevalsverein begeisterte mit Corona-Hilfsaktion.
„‘21 nach Hause – ‘22 auf der Bühne“ – so lautete der Slogan der Aktion die der Verein aus Trier-Ehrang auf die Beine gestellt hat.
Weiterlesen »

Post an die Bütt

Homosexualität im Karneval und ein gleichgeschlechtliches Prinzenpaar.

Berhard Baur in seiner Kolumne über Toleranz, Frohsinn und gesellige Gemeinschaft bei Karnevalisten.
Weiterlesen »