Ein Verein mit einer karnevalistischen Besonderheit

Beim diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag repräsentierte die 1975 gegründete Gruppe nicht nur ihre Heimatstadt, sondern auch einen wichtigen Teil der Heimatgeschichte: Die Preußische Zeit.

Um 1840 lag auf der bekannten Festung Ehrenbreitstein das 28. Preußische Infanterie- Regiments. Teile dieses Regiments übernahmen in Koblenz auch die Stadtwache. Durch die Anwesenheit der preußischen Soldaten war eine Bewachung durch die Bürger nicht notwendig. Aus diesem Grund tragen die Herren des Freundeskreis Koblenzer Stadtsoldaten heute Uniformen, die den Original-Uniformen dieses Regimentes nachgeschneidert wurden. Da zu der damaligen Zeit der Biedermeier die Mode bestimmte, zeigen sich die Damen der Gruppe in diesem Modestil. Alle Kleider werden in Anlehnung alter Vorbilder der Biedermeier-Epoche geschneidert. Es handelt sich um einen sehr traditionsbewussten Verein, bei dem aber die Geselligkeit und der Spaß nicht zu kurz kommen.

Die Stadtsoldaten haben auch eine karnevalistische Besonderheit: Während in der fünften Jahreszeit die übrigen Vereine das Rathaus erstürmen, sind die Stadtsoldaten dem Oberbürgermeister bei der Verteidigung behilflich: „Trotz höchstem Einsatz verlieren wir regelmäßig“, betont Geschäftsführer Oliver Zillig mit einem Augenzwinkern und ergänzt: „Trotz unserer Niederlagen gibt es immer einen gemeinsamen Gewinner: Den Karneval in unserer schönen Heimatstadt.“

In Koblenz greift man auch gerne bei anderen Aktionen und Veranstaltungen auf die Anwesenheit des Freundeskreises zurück. So ist beispielsweise das überregional bekannte Augustafest in den Koblenzer Rheinanlagen durch die Anwesenheit der sehenswerten Damen und Männer des Freundeskreises bereichert.

Auch auf die Festung Ehrenbreitstein ist eine tolle Kulisse für Aktionen des Vereins. Dieser hat, wie fast jede Organisation, im Laufe seiner fast 50jährigen Geschichte Höhen und Tiefen erlebt. Geschäftsführer Oliver Zillig und die weiteren Vorstandsmitglieder sind stolz darauf, dass man seit geraumer Zeit eine sehr erfolgreiche Entwicklung verzeichnen kann. So haben sich einige neue Mitglieder dem Verein angeschlossen. „Wir sind auf einem guten Weg. Man merkt unseren Mitgliedern an, dass ihnen das gemeinsame Hobby viel Spaß macht.“ Und in der Tat: Wer die Damen und Herren bereits einmal in Aktion erlebt hat, der kann dies nur bestätigen.

Gerne ist der Freundeskreis natürlich auch Mitglied der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK). „Die Vernetzung ist natürlich ebenfalls für uns wichtig – und zwar nicht nur innerhalb unserer Heimatstadt Koblenz, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus“, so Geschäftsführer Oliver Zillig.

Panorama

Am Anfang war es noch Spaß!

Die Aktiven aus Vicht sehen nach der Flutkatastrophe positiver in die Zukunft. „Wir werden für die Kampagne 2023/24 wieder alle Aktiven in Uniformen haben!“, weiß Alexander Kaul.
Weiterlesen »
Panorama

Elf Fragen an Wolf Schneider

Die Firma Zinnhannes ist zweifelsohne jedem Vereinsverantwortlichen bekannt: Seit über 50 Jahren, genauer gesagt seit dem Jahr 1969, steht sie für handwerkliches Können, Kreativität und Wirtschaftlichkeit.
Weiterlesen »

Neue Wertungsrichter der RKK

Ich heiße: Rebecca Bungarten Meine Freunde nennen mich: Beccy Geboren am: 18.November 1982 Mein Sternzeichen ist: Skorpion Ich wohne in: Niederbreitbach Familie: verheiratet, 2 Kinder
Weiterlesen »
Aus dem Verband

Der neue RKK-Ehrenorden

Im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde der neue RKK-Ehrenorden vorgestellt. Im Vergleich zu den bisherigen Auszeichnungen gibt es einige wesentliche Änderungen.
Weiterlesen »