Überraschungen und Reden prägten den CCO-Festkommers

LAHNSTEIN. Das Carneval Comité Oberlahnstein lud im Rahmen seines 8 x 11jährigen Jubiläums zum Festkommers. Zahlreiche Gäste aus Politik und der Lahnsteiner Vereinswelt folgten dem Ruf in die Lahnsteiner Stadthalle und schwebten durch das Spalier der CCO-Tanzgarde ins obere Foyer

Zu den Rednern an diesem Tag gehörten neben Oberbürgermeister Lennart Siefert und Rhein-Lahn- Nixe Sira I. auch der neue Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Jörg Denninghoff und der Präsident der Rheinischen Karnevals-Kooperationen (RKK) Hans Mayer.

Hatte der 1.CCO-Vorsitzende Helmut Hohl in seiner Begrüßungsrede schon die Hoffnung der Vereine betont, dass die Politik die überwiegend ehrenamtlich geführten Karnevalsvereine , die das Brauchtum erhalten und weiterentwickeln wollen, nicht im Regen stehen läßt, beleuchtete RKK-Präsident Hans Mayer sehr emotional die Herausforderungen, vor denen die Karnevalsvereine aufgrund steigender Energie- und Lebenshaltungskosten und wegen Corona in den kommenden Monaten stehen und unterstrich, dass er Antworten aus der Politik erwarte und die Verantwortung nicht wieder auf die Karnevalsvereine abgeschoben werden dürfe.

Mayer hatte aber auch karnevalistische Überraschungen dabei in Form von besonderen Auszeichnungen an den CCO-Vorsitzenden Helmut Hohl, die 2. Vorsitzende Eva Bonn und CCO-Elferratssprecher Michael Schumann sowie für CCO-Pressewart Manfred Radermacher (gesonderter Bericht folgt) für deren jahrzehntelangen Einsatz im CCO für die Lahnsteiner Fastnacht.

Überraschungsgeschenke hatten auch die vielen Vertreter der Garden, Gesellschaftlichen Vereinigungen, Vereine und Parteien dabei, die zum Jubiläum gratulierten. Beispielsweise überraschte der Niederlahnsteiner Carneval Verein (NCV) mit der Kostenübernahme einer Musikkapelle für den Jubiläumsumzug des CCO. Die Idee dazu stammte noch vom kürzlich verstorbenen NCV-Schatzmeister Winfried Sauer.

Die CCO-Prinzengarde Funken Blau-Weiß überraschte mit einem Stehtisch mit dem aufgedruckten Text „Freunde stehen zusammen“ und selbst aus der englischen Partnerstadt Kettering kam eine Abordnung zum Gratulieren.

Musikalisch wurde der Samstagvormittag von Elferratspräsident Markus Krapf und seinem Elferratskollegen Jannik Bersch am Akkordeon (die berühmte „Quetsch“) bereichert, die unter anderen auch den Bundestagsabgeordneten Josef Oster und Dr. Thorsten Rudolph den „Fastnachtsbeat“ in Lahnstein vermittelten.

RKK - dein Bundesverband
Tanzsport

“Schöne Fehler”

1. Baden-Württembergische Meisterschaften im Gardetanzsport.

Der 1. Beiertheimer Carneval Club 89 e.V., freut sich auf die Veranstaltung und wünscht allen einen sportlichen Erfolg.
Weiterlesen »
Aus dem Verband

RKK Energiekrise

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der in Selters betonte der Dachverband am 22. Oktober erneut seine großen Sorgen hinsichtlich der steigenden Energiekosten für seine Mitgliedsvereine.
Weiterlesen »