Aufschwung für das Ehrenamt

Schätzungen zufolge engagieren sich rund 31 Millionen Menschen in Deutschland ehrenamtlich. Die Bereiche sind ebenso vielfältig wie der Grad des Engagements. Eine der Lehren aus der Corona-Pandemie muss sein: Das Ehrenamt ist wichtiger denn je. Insbesondere vor dem Hinter-grund der großen Kraftanstrengungen, die gesellschaftlich und leider auch finanziell erforderlich sind, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen.

In der Realität bedeutet das Ehrenamt häufig viel Amt und wenig Ehre. Ehrenamt ist Arbeit, die nicht bezahlt wird. Ehrenarbeit ist aber Arbeit, die unbezahlbar ist.

Wenn das Ehrenamt nicht hinreichend gewürdigt wird, dann besteht die große Gefahr, dass das großartige Engagement der Menschen zurückgeht. Dem möchte der Bundesverband RKK entgegenwirken.
Mit der Initiative „Aufschwung für das Ehrenamt“ möchten wir bestehendes Ehrenamt stärken und weitere Menschen motivieren, sich ebenfalls für die Allgemeinheit einzubringen.

Hier spricht der Diak(l)on

Willibert Pauels, einer der herausragenden Redner im Kölner Karneval!

Passend zum Beginn der neuen Bundesliga-Session widmet sich der beliebte Büttenredner heute dem Thema "Fußball"
Weiterlesen »