Ehrengarde feiert Stadtfest mit Siegburgs Partnerstädten

„Drei Tage, zwei Nächte, ein Fest“ – so heißt es, wenn Siegburg am letzten August-Wochenende wieder sein großes Stadtfest feiert. Auch die Siegburger Ehrengarde ist natürlich mit dabei und bewirtet ihre Gäste am gewohnten Platz auf dem unteren Markt. Vom Schankwagen der KG hat man einen hervorragenden Blick auf die Hauptbühne und kann bei einem leckeren Früh Kölsch oder diversen Softgetränken das vielseitige Musikprogramm genießen, welches der Veranstalter zusammengestellt hat. Schon traditionell steht das Engagement der gelb-schwarzen Karnevalisten unter dem Motto „Ehrengarde feiert Stadtfest mit Siegburgs Partnerstädten“ und so werden neben den klassischen Erfrischungsgetränken auch landestypische Spezialitäten aus Frankreich, Griechenland, Polen, Portugal und der Türkei angeboten. Die Besucher haben zum Beispiel die Gelegenheit, passend zu Nogent-sur-Marne einen Apfel-Cidre zu probieren, für Guarda steht ein Portwein und für Orestiada ein Ouzo bereit. Passend zu Selçuk wird Raki und für Bunzlau ein original polnischer Wodka im Ausschank sein.

Für die Unterhaltung der Gäste sorgt ein dreitägiges Bühnenprogramm der Spitzenklasse. Den Auftakt machen am Freitag direkt nach dem traditionellen Fassanstich die Siegburger Bigband „Knapp Daneben“ sowie die Tribute Bands „Bounce“ und „Dirty Deeds 79“, bevor es am Samstag unter anderem mit „Ex’n Rock“, dem „Jon Lord Tribute Project“ und der „Abba Tribute Band“ richtig zur Sache geht. Der Sonntag steht tagsüber im Zeichen eines vielseitigen Kinderprogramms, bevor am Abend die bekannte Band „Hausmarke“ den Gästen der Ehrengarde kräftig einheizen wird.

RKK - dein Bundesverband
Tanzsport

“Schöne Fehler”

1. Baden-Württembergische Meisterschaften im Gardetanzsport.

Der 1. Beiertheimer Carneval Club 89 e.V., freut sich auf die Veranstaltung und wünscht allen einen sportlichen Erfolg.
Weiterlesen »
Aus dem Verband

RKK Energiekrise

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der in Selters betonte der Dachverband am 22. Oktober erneut seine großen Sorgen hinsichtlich der steigenden Energiekosten für seine Mitgliedsvereine.
Weiterlesen »