11 Jahre Bönnsche Chinese

Am 12. Juni 2012 wurde die bisher in Deutschland einzigartige Kultur- und Karnevals-Gesellschaft Bönnsche Chinese e.V. unter der Schirmherrschaft des damaligen Bonner Oberbürgermeisters Jürgen Nimptsch im China-Restaurant Kaiser Garden in Bornheim-Hersel gegründet.
Der Verein hat sich neben der Pflege und Erhaltung des rheinischen Karnevalsbrauchtums auch der Pflege und Förderung der Deutsch-Chinesischen Freundschaft, insbesondere durch das gemeinsame Begehen der traditionellen, chinesischen Kulturfeste verschrieben.

Im närrischen 11. Jubiläumsjahr zählt der Verein 318 Mitglieder. Er verfügt auch über einen 37-köpfigen Förderkreis, den „Senat“. Ein Drittel der Mitglieder sind chinesischer Abstammung.

Die „Bönnsche Chinese“ unterhalten in Bonn-Dransdorf eine Geschäftsstelle und sind unter anderem Mitglied im Festausschuss Bonner Karneval e.V.. Kurze Zeit nach der Gründung wurde die Rechtsfähigkeit durch den Zusatz „e.V.“ sowie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erlangt.

Die schicke Vereinsbekleidung für Damen und Herren kommt gut an. Ferner verfügt der Verein über zahlreiche Merchandisingartikel.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen des Vereins zählen: Tollitäten-Empfang, Chinesisches Neujahrsfest, Fischessen, Mitgliederversammlung, Sommerfest, Chinesisches Mondfest, Karnevalsauftakt – Ordensfest und Mitsingabend sowie die Weihnachtsfeier. Die Veranstaltungen werden gleichermaßen von deutschen wie chinesischen Mitgliedern und zahlreichen Gästen besucht. Ein ganz besonderes Highlight ist Jahr für Jahr die Teilnahme mit mehreren Festwagen und einer großen Fußtruppe am Bonner Rosenmontagszug, die stets große Bewunderung bei den Jecken am Zug hervorruft.

Aber auch zur Teilnahme an weiteren Veranstaltungen wird die gefragte Gesellschaft stets eingeladen und ist dabei. Im vergangenen Jahr war dies unter anderem bei der Friedensdemonstration am Rosenmontag auf dem Bonner Marktplatz vor dem Alten Rathaus und am 14. August 2022 beim „Historischen Spektakel“ zur Enthüllung des restaurierten Beethovendenkmals auf dem Bonner Münsterplatz der Fall.

Stolz ist die Gesellschaft auch auf ihre Mitglieder, die sich als Tollitäten in der Region zur Verfügung stellen.

Wie zum Beispiel: Melanie Würzer-Knauf als Prinzessin in Roisdorf; Präsident Jin Jian Shu als Prinz Shu I. mit Prinzessin Xin-Ying I. (Zhang) als Prinzenpaar in Buschdorf; der Geschäftsführer und stellvertretende Vorsitzende Michael Zöllner regierte als Prinz Michael I. zusammen mit Prinzessin Denise I. (Schade), Schriftführerin und Vizepräsidentin unserer Gesellschaft, die Dransdorfer Narren; die Vorstandsbeauftragte Doris Schürmann als Prinzessin Doris I. in Buschdorf und nicht zu vergessen die Kinder-Bonna 2019/20 Janina I. (van der Roest).

Über die Wahrnehmung in den verschiedensten Medien kann sich der Verein dank seiner guten Öffentlichkeitsarbeit nicht beklagen. Trotz Coronabedingter Einschränkungen auch im Jahr 2022, berichteten Presse, Funk und Fernsehen über die Veranstaltungen und die alternativ, angebotenen Aktionen.

Zum Jahreswechsel 2022/2023 erschien das 11. Magazin „Bönnsche Chinese-Kompakt 2023“ in einer Auflage von 2500 Stück. Beim Durchblättern kann man fest-stellen, wie gut sich doch chinesische Kultur und rheinisches Karnevalsbrauchtum miteinander verbinden lassen.

RKK - dein Bundesverband

Hier spricht der Diak(l)on

Willibert Pauels, einer der herausragenden Redner im Kölner Karneval!

Passend zum Beginn der neuen Bundesliga-Session widmet sich der beliebte Büttenredner heute dem Thema "Fußball"
Weiterlesen »

Getanzt wird auch ohne Musik

1. Essele-Cup in Sankt Augustin KG Blau-Wieße Essele Menden e.V. - die Halle ist proppenvoll und auch das Publikum ist motiviert und spart nicht mit jubelndem Beifall.

„Endlich widder danze“
Weiterlesen »